Intervall-Fasten: Schlussfazit

Nach knapp 3 Monaten Intervall-Fasten beende ich das "Experiment" und wie versprochen, liefere ich euch in diesem Blog-Beitrag mein Schlussfazit.


Der erste Monat

Ende August habe ich ein Zwischenfazit gemacht. Darin beschreibe ich meine ersten Erfahrungen und für welche Methode ich mich entschieden habe. Hier geht es zum Beitrag.


Monat 2 & 3

Je länger ich fastete, desto weniger mühsam empfand ich den Nahrungsentzug. Das Schwierige daran ist aber (gerade nach 16 Stunden) mit dem entstandenen Heisshunger richtig umzugehen. Oft ertappte ich mich dabei, zu viel zu essen. Oft auch zu viele Kohlenhydrate. Das verwunderte mich nicht, weil der Körper den tiefen Blutzucker so schnell wie möglich regulieren möchte und Kohlenhydrate helfen da schnell. Ehrlich gesagt, habe ich wahrscheinlich dieselbe Kalorienzufuhr über die 8 Stunden zugeführt, welche ich normalerweise in 12 bis 15 Stunden zuführe (getrackt habe ich die Kalorien nicht). Aus diesem Grund blieb die Waage stehen und ein weiterer Gewichtsverlust blieb aus.

Was mich zunehmend störte, war der Leistungsabfall während dem Sport. Vor allem das Training am Morgen machte mir zu schaffen, da ich meistens meine letzte Mahlzeit am Vortrag um 19 Uhr einnahm. Diese Routine (welche für unseren Familientisch sehr wichtig ist) wollte ich nicht verändern.


Fazit:

Zum Abnehmen lohnt sich das Intervall-Fasten nicht. Es ist auch keine Diät, sondern eher eine Regeneration, da ohne Nahrung unser Organismus auf die körpereigenen Ressourcen zurück greift. Er baut ab, was nicht mehr benötigt wird - geschädigte Proteine oder abgestorbene Zellbestandteil beispielsweise. Das ist auch der Grund, warum ich wieder eine etwas kürzere Intervall-Fasten-Phase (z.B. einen Monat) in mein Leben einbauen werde. Ich sehe es als einen natürlichen Detox-Vorgang, der einen gesunden Lebensstil komplementiert. Solange ich zwischen 4-5 Lektionen pro Woche Sport unterrichte, werde ich aber auf eine länger Fasten-Phase verzichten.


#erfahrungsbericht #intervallfasten #healthylifestyle #gesunderlebensstil #metime #fazit #fitness #diät #flowmove #imflussdeslebens #groupfitness #dance #bodyarttraining #rapperswiljona #bewegunginbeachtung


22 Ansichten

Newsletter

Abonniere den Flowmove - Newsletter und profitiere von exklusiven Sonderaktionen und News.

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

AGB

Schutzkonzept 19.10.2020

 

FREEFOR_Logo_RGB_grey_2lines.png

Tel: +41 79 769 23 83, hello@flowmove.ch 
8645 Rapperswil-Jona - 
©2020 by FLOWMOVE

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Vimeo Icon