Was mich das Wasser über die Hingabe an das Leben gelehrt hat


Ich melde mich nach einer längeren Blog-Auszeit wieder einmal. In den letzten Monaten arbeitete ich intensiv an mir und meiner Ausrichtung. Diese Innenschau benötigt Zeit, Energie und einen gezielten Fokus. Nun besteht mehr Klarheit über das was ich möchte, wer ich bin, was mich ausmacht und welche Glaubenssätze mich immer noch zurück halten.


Die Sommerferien 2022 verbrachte ich an der wilden Atlantikküste und absolvierte einige Surflektionen. Die Theorie war klar und einfach - die Praxis gestaltete sich schwieriger. Und nein... auf das Surfbrett zu kommen und darauf zu stehen, war nicht meine grösste Herausforderung.


Meine grösste Herausforderung bestand darin, über die brechenden Wellen an den einen Ausgangspunkt zu kommen, wo man auf dem Surfbrett liegt oder sitzt und Ausschau nach der richtigen Welle haltet.


Es war ein Kampf gegen die brechenden Wellen die ich gewinnen wollte. Es kostete mich so viel Energie und Kraft und jedes Mal war die Gewalt des Ozeans so viel stärker als ich. Als der Surflehrer in der dritten Lektion das Go zum paddeln gab, hielt ich einen Moment inne und blickte auf die grossen Wellen. Ich war müde, hatte Muskelkater und ein Gefühl der Angst. Am liebsten wollte ich am Strand bleiben.


Doch das GO klang nach und so packte ich das Board und stürzte mich in die Fluten. Immer wieder spülten mich die Wellen zurück an den Strand und das Board verflog in alle Richtungen. Der Instruktor bemerkte, dass ich es aus eigener Kraft nicht schaffe und gab mir einen Befehl, wann ich heraus paddeln sollte.


Und dann merkte ich, dass nicht entschied, wann es losgeht, sondern der Ozean. Und so schaute ich in den kommenden Lektionen dem Wasser zu und begann es zu lesen. Mit der Zeit wusste ich, wann ich paddeln muss. Manchmal verpasste ich den Zeitpunkt, die Welle türmte sich auf und brach über mich zusammen. Das war ein weiterer Moment der Hingabe. Ich liess es einfach geschehen. Der Kampf gegen die Wellen und auch gegen mich selber stoppte. Das Wasser liess mich Purzelbäume schlagen und es fühlte sich sicher, getragen, gut und richtig an.


Und diese Geschichte führt mich in mein berufliches und privates Leben. Manchmal muss man innehalten um herauszufinden, was es jetzt genau benötigt. Dann wird eine Entscheid gefordert! Kämpfen oder loslassen? Auch mit kämpfen kommt man ans Ziel, oft bezahlt man dafür aber einen sehr hohen Preis. Bist du bereit diesen Preis zu zahlen oder darfst du auch einmal loslassen und es geschehen lassen? Reflektiere!


#hingabe #surfen #atlantik #flowfeeling #imhierundjetzt #gelassenheit #achtsamkeit #force #power #loslassen #capbreton #sein #vertrauen #selbstliebe #go #reflektion





19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen