Get shit done! Produktivität statt Trägheit


Packst du die Dinge an oder sprichst du nur darüber und schiebst sie auf? Nervst du dich, wenn du dir Ziele/Aufgaben/Projekte vorgenommen hast und diese dann nicht im gewünschten Zeitraum erledigen konntest?

Hei easy - du bist nicht alleine. So oft höre ich rund um mich herum grossartige Ideen und Visionen. Und dabei bleibt es dann auch in den meisten Fällen. Bei mir manchmal auch - aber oft nicht, denn einer meiner Stärken liegt darin, die Dinge anzupacken und bis zum Ende durch zu ziehen. In diesem Blogbeitrag teile ich einige Ideen, die dir dabei helfen können, leichter in die Produktivität zu kommen und auch zu bleiben.


Zwei persönliche Beispiele gefällig? Here we go:

  1. Schiffsprüfung: Ich überlege mir schon seit Jahren, ob ich die Schiffsprüfung machen soll. Es kam immer wieder etwas dazwischen. Dieses Projekt stand nie zuoberst auf meiner Prioritätenliste. Dieses Jahr hat mein Vater beschlossen, allenfalls seinen Bootsplatz und das Boot zu verkaufen. Und da merkte ich, dass es mir wichtig ist und mich triggerte. Schwups, war es in der Prioritätenliste unter den Top10. Ich setzte mir das Ziel, noch diese Woche einen geeigneten Lehrer zu finden. Und wie der "Zufall" es wollte, bekam ich eine Telefonnummer: Ich entschied mich, ein Whatsapp zu schreiben. Die persönliche Hürde für eine erste Kontaktaufnahme ist bei mir so geringer, als wenn ich anrufen würde. Also habe ich mir den Kontext so zurechtgelegt (es mir leichter gemacht), dass ich das Ziel schon vor der Deadline umsetze. Resultat: Ich werde noch diesen oder nächsten Monat mit meiner ersten Fahrstunde beginnen können.

  2. Flowmove-Blog: Ich schreibe einen Blog. Liest und hört sich hip an oder? Sei dir aber bewusst, wie viel Zeit, Disziplin und Kontinuität ein solches Projekt fordert. Bist du bereit dafür? Macht es einen Sinn für dich? Über welche Themen möchtest du schreiben und wie terminierst du die Beiträge? Diese Frage haben ich mich anfangs Jahr gefragt und ich habe mein Ziel anhand folgender Formel weiter überprüft:

*SMARTE ZIELE (wellformed outcome)


Sinnhaft

Messbar

Attraktiv

Realistisch

Terminiert

Eigenerreichbar

Denn nur wenn das Blog-Projekt für mich einen Sinn ergibt, messbar ist (Leseranzahl, Website-Statistik, etc.), für mich attraktiv und realistisch (habe ich überhaupt die Zeit dazu?), terminierbar (z.B. 1-2 Beiträge pro Woche) und eigenerreichbar (ich benötige keinen zusätzlichen Support von aussen), stehen die Chancen gut, dass es auch langfristig fortgeführt und erfolgreich ist.


Neben der Definition von SMARTEn Zielen sind auch noch andere Dinge wichtig, um deine Produktivität zu pushen:


  • Setze Prioritäten (was muss zuerst umgesetzt werden)

  • Weniger ist mehr (je mehr Dinge du gleichzeitig bearbeitest, umso höher ist der Streuverlust). Fokussiere dich lieber auf ein Ziel, schliesse es ab und wende dich dem nächsten Aufgabe zu.

  • Struktur (Woche/Tag einteilen, Time Slots oder Jokerstunden einbauen)

  • Ablenkung vermeiden (Smartphone bleibt im Wohnzimmer)

  • Keine Ausreden

  • Welches System funktioniert für dich (im Tun herausfinden, was für dich wie am Besten funktioniert)

  • Deinen eigenen Rhythmus finden (deine eigene Produktivität kennen lernen)

  • Disziplin

Studiere nicht all zu lange an den Punkten herum. Beschäfte dich weniger mit der Theorie und komme ins Tun (Praxisarbeit). Nur dann wirst du herausfinden, wie du tickst, was noch an Materialien fehlt oder wo du dich wie verbessern kannst. Oft habe ich mich zu lange in der Theorie aufgehalten (Ausrede) und damit wichtige Praxiszeit verschwendet. Also mach es einfach. Beginne, wenn es ein SMARTEs Ziel/Projekt/Aufgabe ist. Das Gefühl, wenn du es erreicht hast, ist unbeschreiblich und lässt dich entspannt und im Fluss durchs Leben gehen.


Ich wünsche dir viel Spass und Erfolg in der Umsetzung.


#getshitdone #produktivität #disziplin #struktur #keineausredenmehr #smarteziele #ziele #nlp #nlpcoaching #coaching #ideen #realisation #projekte #trägheit #flowmove #imflussdeslebens #fitness #rapperswiljona #zürichsee #schweiz #blogger #blog #bloggerlifestyle #aufgaben

28 Ansichten

Newsletter

Abonniere den Flowmove - Newsletter und profitiere von exklusiven Sonderaktionen und News.

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

AGB

 

FREEFOR_Logo_RGB_grey_2lines.png

Tel: +41 79 769 23 83, hello@flowmove.ch 
8645 Rapperswil-Jona - 
©2020 by FLOWMOVE

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Vimeo Icon